Notwehr lohnt sich – 19-Jähriger schlägt Räuber in die Flucht

Quelle: Focus

Ein 19-Jähriger hat sich am Montag (4.Juni 2018) erfolgreich gegen zwei Migranten zur Wehr gesetzte – die Männer wollten an seine Geldbörse.

Das schreibt die Polizei zu dem Vorfall:

 

Am Montag (4. Juni 2018) haben zwei junge Männer versucht, das Portemonnaie eines Passanten auf der Alte Freiheit zu stehlen.

Als der 19-Jährige bemerkte, dass ihm jemand das Portemonnaie aus der Hose zog, sprach er die Diebe an, berichtet die Polizei. Dann schlug er einem von ihnen mit der flachen Hand ins Gesicht.

Nachdem der 19-Jährige seine Geldbörse wieder hatte, flüchteten die Täter.

Der Haupttäter ist circa 25 Jahre alt und 160 bis 170 cm groß. Er trug einen Vollbart und kurze rötliche Haare. Er war bekleidet mit einem weißen T-Shirt und führte eine Umhängetasche mit sich. Der Mittäter ist ebenfalls circa 25 Jahre alt und 160 cm bis 170 cm groß. Er hatte kurze, schwarze Haare. Er trug ein rotes T-Shirt, eine grüne Hose und er führte eine Umhängetasche mit sich. Beide hatten ein südländisches Äußeres.

 


Ihr wollte alle Artikel bequem in eurer virtueles Postfach bekommen? tragt euch einfach in unseren Toeller-Sicht-Mailrundbrief ein und verpasst keinen Artikel mehr! Ihr wollt uns und die Arbeit der Kameraden vor Ort unterstützen?

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*