Zahlreiche Raubdelikte in der Halloween-Nacht in Wuppertal – Ausländer machten jagt auf Bargeld und Wertgegenstände

Quelle: Focus

In der Halloween-Nacht kam es in Wuppertal zu mehreren Raubüberfällen – bei Drei der Vier Taten war die Täterbeschreibeung „Südländer“.

Da Menschen aus diesen Kulturkreisen mit diesem Fest so gar nichts anzufangen wissen, nutzen sie die Gelegenheit und bereichern sich auf Kosten der einheimischen Bevölkerung.

Los ging es gegen 01:00 im Bereich des Alten Markt in Wuppertal – Barmen. Dort wurde ein 32-Jähriger Mann von Zwei Männern ausgeraubt – die Täter flüchteten, nachdem der Mann Tierabwehrspray einsetzte.

Beschreibung der beiden Täter: 1. Person (Haupttäter) / Südländer / ca. 170 bis 180 cm groß Dreitagebart / dunkel gekleidet

2. Person Südländer / ca. 170 bis 180 cm groß / dunkel gekleidet.


Kurz zuvor nur wenig weit entfernt, wurde ein 29-Jähriger von Zwei Männern nach Zigaretten und Feuer gefragt worden – auf die Verneinung folgten Schläge und der Verlust des Telefons.

Täterbeschreibung lautet wie folgt:

1. Person (derjenige, der geschlagen hat): männlich / ca. 1,70m groß / ausländisches (türkisches) Aussehen schwarze Haare / dunkel gekleidet, eventuell Jogginganzug

2. Person männlich / ca. 1,45m groß / ausländisches (türkisches) Aussehen schwarze Haare / dunkle Jogginghose / Pullover.


Weiter geht es um 01:30 – ein 45-Jähriger wird aus einer 15-köpfigen Gruppe von Migranten nach Geld gefragt – er wurde verfolgt, getreten, geschlagen und schließlich beraubt.

Täterbeschreibung (Überraschung): Die Täter aus der ca. 15-köpfigen Gruppe wurden als Südländer im Alter von ca. 18-20 Jahren beschrieben. 


Als letztes, so gegen 03:40, kam es auf der Briller Straße zu einem Raub auf einen 25-Jährigen Wuppertaler. Zwei Personen raubten ihm die Geldbörse und das Telefon – die Täter flüchteten.

Auch wenn es bei dieser Tat keine Täterbeschreibung gibt, kann man sich seinen Teil sicher denken.

 

Unhaltbare Zustände – herbeigeführt durch gewissenlose und rücksichtslose Masseneinwanderung.

 

 


Ihr wollt alle Artikel bequem in eurer virtuelles Postfach bekommen? tragt euch einfach in unseren Toeller-Sicht-Mailrundbrief ein und verpasst keinen Artikel mehr!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*