14 jähriger in Cronenberg überfallen und ausgeraubt

14-Jähriger in Wuppertal-Cronenberg beraubt
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Gestern Nachmittag (14.01.2019, 16.00 Uhr) kam es auf der Oberheidter Straße in Wuppertal zu einem Raub auf einen 14-Jährigen. Der Geschädigte verließ mit einem gleichaltrigen Freund an der Haltestelle Berghauser Straße einen Bus, in dem auch der Täter saß und ebenfalls dort ausstieg. Auf der Oberheidter Straße ging der Unbekannte an den Jugendlichen vorbei, drehte sich um und verlangte unter Vorhalt eines Messers die Herausgabe des Handys. Dieser Aufforderung kam der Geschädigte nach. Danach entfernte sich der unbekannte Täter in Richtung Berghauser Straße. Er wird beschrieben als circa 16 bis 17 Jahre alt, „südländisches Äußeres und Akzent“, komplett schwarz bekleidet mit einer Jacke mit Fellkragen, Jeans und Turnschuhen und trug einen schwarzen Rucksack. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0202 – 284-0 entgegen.

Und täglich grüßt das Verbrechen. Mit 14 ist man noch ein halbes Kind und wie brutal muss ein Mensch sein einen heranwachsenden mit einem Messer zu bedrohen um ihm das wenige zu nehmen was er besitzt? Was kann ein 14 jähriger schon groß bei sich tragen ausser sein Handy und eventuell ein paar Euro Taschengeld? Diese Tat ist nicht nur abscheulich, sie ist unmenschlich und beweist wieder mal äusserste Gewaltbereitschaft und kriminelles Potential.
Man muss als Kind, Jugendlicher, Frau oder Mann Angst haben am helllichten Tage überfallen, beraubt, bedroht und geschlagen zu werden.
Man kann nur hoffen das der Junge sich bald erholt und keine langwierigen Schäden in Form von Traumata entstanden sind.

 

https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=2005780872851356&id=739783049451151

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*