Mehrere Raub Delikte Gathe/Hofkamp 10.03.-Alle Täter mit dunkler Hautfarbe

 

Tja, wundert uns jetzt nicht wirklich, diese Täterbeschreibung kennt man ja.
Ebenso wie die Vorgehensweise.
Es wird nur noch ohne Vorwarnung zugeschlagen.
Fast alle Taten ereigneten sich an der Gathe und am Hofkamp.
Also alles im gleichen Viertel.
Zufall? Einzelfälle? Begangen von wem? Von armen, traumatisierten Kriegsflüchtlingen?
Die hier alle kaum was zu Essen bekommen, nur ein paar Euros zur Verfügung haben und praktisch nur Müllsäcke am Leib tragen?!
Wie gut das deren Taschengeld erhöht wurde, somit müsste sich die Kriminalitätsrate ja bald erheblich verringern!^^

Früher konnte man nachts getrost ohne Angst nach Hause laufen und heute? Muss man sich erst bewaffnen und dann( natürlich) damit rechnen, das man im Fall der Fälle durch die eigene Verteidigung im Knast endet, oder mit einer anderen Strafe rechnen muss?

Denn damit machen wir als Deutsche uns ja strafbar.
Dann lieber schön vermöbeln lassen und der Verlust der persönlichen Wertgegenstände ist ja auch nicht so tragisch.

Wo zum Teufel ist die Polizei zu solchen Zeiten? Warum ist sie nicht präsent?
Hier geht es zu wie in der Bronx und es kann nicht sein das die Polizei lieber Jagd auf Raser macht anstatt in den Straßen Streife zu laufen!
Fast täglich liest man nur noch von Einbrüchen, Raub, Messerstechereien, Angriffen, Vergewaltigung und bestohlener Kinder!
Was bitte muss noch passieren? Es kann doch nicht sein das wir in unserer eigenen Heimatstadt eingeschränkt und voller Angst leben müssen!
Und dann so Sprüche kommen wie :
“ Na dann wandert aus“
— und dann? Unser Land im Stich lassen und zusehen wie alles in die Hände Aggressiver Schläger, Räuber und Triebtäter fällt?
Die allesamt nichts mit unserer Heimat zu tun haben? Die unsere Kinder angreifen, Frauen schänden und Männer fast tot prügeln?
Das sind Zustände wie im frühesten Mittelalter und es kann nicht sein das uns unsere Staatsmächte so (wortwörtlich) ins Messer laufen lassen!

Die Netzwerke sind voll mit Kommentaren wie :
„nicht alle sind so“.. „Die können nichts dafür“ “
Es wird sich aufgeregt wenn eine Täterbeschreibung einem Ausländer gleicht und die Verfasser werden aufs übelst beschimpft.
Da frag ich mich, gehts noch? Was passiert wenn solchen Leuten selber mal was zustößt? Oder dessen Familie, Kind? Wie blind muss man denn sein? Ist es überhaupt Blindheit oder verstehen die wirklich nicht was hier abgeht?
So sehr kann man doch die Augen nicht vor der Wahrheit verschliessen!

Man kann nur hoffen das die Geschädigten sich schnell wieder erholen, körperlich wie psychisch und das sie keine größeren Schäden davon getragen haben
Und natürlich kämpfen wir weitere für ein besseres Wuppertal, ein besseres Deutschland, denn wir leben hier und so soll und wird es auch bleiben!

 

Quelle:

https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=2085966931499416&id=739783049451151

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*